Stadtmühle
Die Stadtverwaltung Groitzsch führt seit dem 25.03.2021 Bürgertestungen durch. Das Testzentrum ergänzt bestehende öffentliche und private Test-Angebote. Das Gesundheitsamt des Landkreises hat die Erlaubnis zu dieser Leistungserbringung erteilt.

Mitarbeiter der AZUR GmbH, der Stadtverwaltung und Freiwillige wurden für diese Aufgabe qualifiziert. Eine bis ggf. max. drei Teststationen können je nach Bedarf eingerichtet und Testzertifikate vor Ort ausgestellt werden.

Das Testzentrum im Vereinshaus Stadtmühle, An der Schnauder 14 in Groitzsch, führt zu folgenden Öffnungszeiten und ohne Terminvergabe Testungen durch:

Ab 30.08.2021 gelten folgende Öffnungszeiten:

Montag    08-10 Uhr  
 
 
Dienstag   08-10 Uhr   und   16-18 Uhr  
Mittwoch   08-10 Uhr     
 
Donnerstag   08-10 Uhr   und   16-18 Uhr  
Freitag   08-10 Uhr   und   16-18 Uhr  
Samstag   09-11 Uhr      

Jeder Bürger hat gem. § 5 Abs. 2 der Coronavirus-Test-VO Anspruch auf mindestens eine Testung mittels PoC-Antigentest pro Woche.

Pro Test fallen folgende Kosten an:

  • Für Einwohner der Stadt Groitzsch wird ein Betrag in Höhe von 5,00 Euro erhoben. Als Nachweis ist der Personalausweis oder der Reisepass in Verbindung mit einer aktuellen Meldebescheinigung vorzulegen.
  • Für auswärtige Personen, welche in Groitzsch einer steuerpflichtigen Beschäftigung nachgehen wird ein Betrag in Höhe von 5,00 Euro erhoben. Ein entsprechender Nachweis des Arbeitgebers ist vorzulegen.
  • Für ortsfremde Nutzer des Testzentrums wird ein Betrag in Höhe von 20,00 Euro erhoben.

Diese Regelung gilt auch für bereits geimpfte Personen, welche eine Testung wünschen.

 Kostenfreie Tests gibt es für folgende Personen:

  • Festgestellte Kontaktpersonen - eine Testung darf frühestens am 5. Tag der Absonderung erfolgen. Das Gesundheitsamt wird den Kontaktpersonen einen Nachweis übermitteln, dass diese einen Anspruch auf Testung als Kontaktperson haben. Dieser Nachweis ist vorzulegen bzw. einzulösen.
  • Personen die zum Zeitpunkt der Testung das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
  • Schwangere und Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht gegen das Coronavirus impfen lassen können. Ein entsprechender Nachweis ist zu erbringen.

Eine Bezahlung ist ausschließlich bargeldlos über Kartenzahlung möglich. Bargeld kann leider nicht akzeptiert werden.

Die Testungen von asymptomatischen Personen ist von großer Bedeutung, da Infektionen erkannt und Infektionsketten vermieden werden können. Bei Feststellung eines positiven Testergebnisses ist eine sofortige Absonderung und ein zweiter Test beim Hausarzt erforderlich, zudem muss eine Meldung an das örtlich zuständige Gesundheitsamt erfolgen.

Die Nutzung des Testzentrums ist nur mit einem medizinischen Mund-Nasen-Schutz (sog. OP-Maske oder FFP2-Maske) und unter Vorlage des Personalausweises möglich.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie ca. 1 Stunde vor der Testung keine(n) Kaffee, Cola, Saft sowie zitronenhaltige Getränke zu sich nehmen, da diese das Testergebnis verfälschen können!!