Die Stadt Groitzsch hat verfügt, dass die Gewerbesteuer für das 2. Quartal 2020, fällig am 15.Mai 2020, nicht erhoben wird und vorerst bis zum 15. August von Amts wegen als zinslos gestundet gilt. Das bedeutet, dass im Mai keine fälligen Gewerbesteuern von der Stadt Groitzsch abgebucht werden und auch keine Überweisungen notwendig sind. Der nächste Termin ist der 15. August 2020. Dafür brauchen keine individuellen Anträge gestellt werden.

Darüber hinaus werden Stundungsanträge für die Gewerbe- Grundsteuer und Vergnügungssteuer zügig und unbürokratisch bearbeitet. Ein formloser Antrag an die Steuerstelle der Stadtverwaltung Groitzsch mit Angabe des Buchungszeichens und einer kurzen Begründung (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) reicht aus. Eine zinslose Stundung erfolgt zunächst bis zum 31.12.2020. Dies gilt auch für Steuerbeträge der vorangegangenen Jahre.

Des Weiteren wird sich die Stadt Groitzsch an die Erlasse des Bundesfinanzministers halten und bis zum 31. Dezember 2020 auch keine Verzugszinsen für gestundete Steuern erheben.