Angebote Sprachkurse und Treffen

Achtung:

Sprachkurse finden am 05.07. und 07.07. in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr statt. Ab dem 11.07. finden die Kurse wieder wie gewohnt am Dienstag und Donnerstag von 09.00 - 11.00 Uhr statt.

Dienstag
09 - 11 Uhr Sprachkurs Deutsch Gruppe 1 (Bibliothek Pegau, Anmeldung unter 034296 746622)
14 - 16 Uhr Erzählcafé/Hilfe bei Anträgen (Bibliothek Groitzsch, Anmeldung unter 034296 42541, Übersetzerin Russisch-Deutsch vor Ort)

Mittwoch
15 - 17 Uhr Kreativtreff/gemeinsam Basteln und Gestalten (Bibliothek Groitzsch, Anmeldung unter 034296 42541)

Donnerstag
09 - 11 Uhr Sprachkurs Deutsch Gruppe 2 (Bibliothek Pegau, Anmeldung unter 034296 746622)


WICHTIG: Namen am Briefkasten nicht vergessen
Wir bitten alle Gastfamilien, die Namen der Personen, welche Sie bei sich aufgenommen haben, am Briefkasten zu vermerken. Eine Zustellung von wichtigen Dokumenten durch die Postzusteller ist sonst nicht möglich.
Vielen Dank.


Probealarm der Sirene jeden Mittwoch um 15.00 Uhr
Jeden Mittwoch um 15.00 Uhr wird in Groitzsch und dem gesamten Landkreis Leipzig ein Probealarm der Sirene durchgeführt. Dies ist notwendig, um die Funktionstüchtigkeit der Sirene zu prüfen/sicherzustellen. Dabei heult die Sirene nur 1x kurz auf und ab.


Hilfe für Menschen aus der Ukraine

Borna, 25. März 2022 | Pressemeldung 078/2022

Alle wichtigen Informationen: www.landkreisleipzig.de
Hilfetelefon Ukraine": 03433 241 5574
Mo bis Fr von 08.00 bis 15.00 Uhr 

Landkreis Leipzig geht mit Meldeportal online

Menschen aus der Ukraine, die im Landkreis Leipzig bereits privat untergekommen sind und bleiben möchten, werden gebeten sich anzumelden. Dies ist ab sofort über das Meldeportal Anmeldung von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine - Antrag auf Leistungen nach Asylbewerberleitungsgesetz | Beteiligungsportal Landkreis Leipzig (sachsen.de) möglich. Zum besseren Verständnis sind alle Erklärungen und Eingabefelder auch in Ukrainisch und Russisch erklärt.  

Finanzielle Hilfen können ebenfalls online beantragt werden

Neben der Anmeldung kann gleichzeitig ein Antrag auf Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz gestellt werden, falls finanzielle Hilfe benötigt wird. Dies gilt ebenfalls für diejenigen, die bereits privat im Landkreis angekommen sind. Jeder, der sich über das Portal anmeldet, wird entweder telefonisch oder per E-Mail zu einem Termin im Ausländeramt eingeladen, bei dem dann alle weiteren Fragen geklärt werden können.

Erste Bescheinigung wird per Post zugestellt

Nach Eingang der Unterlagen stellt das Ausländeramt zunächst eine sogenannte Fiktionsbescheinigung aus. Das vorübergehende Dokument, das gleichzeitig eine Arbeitserlaubnis enthält, wird per Post an die angegebene Adresse im Landkreis verschickt. Die offizielle Registrierung findet zu einem späteren Zeitpunkt statt. Auch der reguläre Aufenthaltstitel wird zu einem späteren Zeitpunkt ausgestellt.

Hinweis: Bisher gingen die Anmeldungen über die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ein. Dieser Weg ist künftig nicht mehr möglich. Natürlich werden alle Anmeldungen, die über das Postfach eingegangen sind, bearbeitet. Auch wenn Unterlagen fehlen sollten, werden sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ausländeramtes melden. 

Freie Wohnungen können nach wie vor gemeldet werden

Es ist nach wie vor nicht absehbar, wieviele Menschen in den Landkreis kommen werden. Im Hintergrund wird im Ausländeramt weiterhin daran gearbeitet, die Unterbringungskapazitäten auszuweiten. Da es sich bei den Vertriebenen vornehmlich um Frauen und Kinder handeln wird, geht es darum Wohnungen in den Kommunen zu finden. Wohnungsunternehmen, Kommunen und Vermieter können freie Wohnungen an das Ausländeramt melden.

Alle wichtigen Informationen gibt es unter dem Link https://www.landkreisleipzig.de/hilfe_fuer_menschen_aus_der_ukraine.html

Wo kann ich spenden?

Im Moment werden über den Landkreis selbst keine Sachspenden entgegengenommen. Wer helfen möchte, wird gebeten die Spendenaktionen der Städten und Gemeinden beziehungsweise der Wohlfahrtsverbände zu unterstützen.

Einen Überblick über die Hilfsangebote gibt ebenfalls unter dem Link https://www.landkreisleipzig.de/hilfe_fuer_menschen_aus_der_ukraine.html